Spielberichte 2022/2023

18.09.2022 – 4. Spieltag – Teambro-Kreisoberliga

SV Rabenau – SG Traktor Reinhardtsdorf 4:0 (1:0)

+ + + Ungefährdeter Heimdreier + + +

Einen souveränen Auftritt unsrer Jungs gab es am vergangenen Sonntag für die rund 40 Zuschauer im heimischen Stadion der Möbelwerker zu sehen.

Das Motto war klar…wir wollten an den guten Saisonstart anknüpfen und die nächsten 3 Punkte einfahren. Entsprechend konzentriert gingen die Jungs ins Spiel hinein und übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle. So konnten wir auch die ersten Chancen rausspielen. In der 10. Minute zappelte der Ball das erste Mal im Netz. Doch leider war Luki einen Schritt zu schnell und so wurde zurecht auf Abseits entschieden. In der 19. Minute war es dann soweit. Nach schöner Kombination über Schnei und Tim war es dann Apfel, der nach flachem Zuspiel von der Grundlinie unnachahmlich per Hacke ins kurze Eck einnetzte. 😎 Bis zur Pause konnten wir uns noch einige weitere Chancen erspielen. Die Gäste kamen gegen unsere stark aufgestellte Defensive hingegen nur zu zaghaften Torabschlüssen. Da andererseits bei uns noch die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte, ging es mit dem Ein-Tore-Vorsprung in die Kabine.

Kurz nach der Pause dann eine Schrecksekunde, als Kevin bei einem Zweikampf unglücklich aufs Knie fällt und behandelt werden muss. 🤕An dieser Stelle nochmal ein Riesen-Dankeschön an die Physio von Traktor, die sofort unterstützend zur Seite stand – SENSATIONELL! 👏

Nach einigen Minuten kann Kevin erstmal weiter machen, wird später aber vorsichtshalber ausgewechselt. Kurze Zeit später klingelt es im Tor der Reinhardtsdorfer. Nach schöner Flanke von Raupe nimmt Schnei das Ding Volley und ab in den Winkel, geiles Ding! 2:0 💪. 10 min später dann die Vorentscheidung. Apfel und Raupe laufen alleine auf den Keeper zu. Apfel legt nochmal quer und Raupe muss nur noch einschieben. Damit war der Widerstand der Gäste sichtlich gebrochen und auch unsre Jungs schalteten einen Gang zurück. So plätscherten die letzten 30 min etwas dahin, doch ein Highlight gab es noch zu sehen. Nach schönem Freistoß von Schnei setzte Luki per Kopf den Schlusspunkt in einem ordentlichen Heimspiel unsrer Männer. 👍

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die auch bei solch widrigen Bedingungen den Weg auf den Sportplatz gefunden haben! 🙏

Am kommenden Sonntag geht es zum Landesklasse-Absteiger nach Possendorf. Die bisher punktlosen Possendorfer werden sicher alles daran setzen, die ersten Zähler einzufahren. Also Jungs – haut wieder alles raus und steht als Team zusammen! Weiter so…🔥 Und natürlich würden wir uns über jede Unterstützung am Spielfeldrand freuen.

Daten zum Spiel auf Fussball.de


10.09.2022 – 3. Spieltag – Teambro-Kreisoberliga

SSV Neustadt/Sachsen – SV Rabenau 3:4 (2:1)

+ + + Hart erkämpfter Auswärtsdreier + + +

Am vergangenen Samstag mussten unsre Jungs den weiten Weg nach Neustadt auf sich nehmen. Die Heimmannschaft startete mit 2 Siegen in 2 Spielen optimal in die Saison. Wir waren also vorgewarnt und wussten, dass ein intensives Spiel auf uns zukommen würde. Und genau so kam es auch…

Wir kamen eigentlich ganz gut in die Partie und erarbeiteten uns einige gute Gelegenheiten. Doch entweder war der gut aufgestellte Keeper im Weg oder das Aluminium half nach…Die Neustädter agierten viel mit langen Bällen, die unsere Hintermannschaft zumeist gut verteidigen konnten. Und so war es ein Ballverlust im eigenen Spielaufbau, der uns in der 19. Minute zum Verhängnis wurde. Der vor dem Spiel als Torschützenkönig der vergangenen Saison der A-Junioren gekrönte Florian Willner traf aus gut 20 m sehenswert ins linke Angel zur etwas überraschenden Führung.

Durch die Führung gewannen die Hausherren sichtlich an Selbstvertrauen und hatten zunächst den besseren Zugriff zum Spielgeschehen. In der 32. Minute konnte Sadek Haci einen Stellungsfehler in unserer Abwehr (nach einem erneuten langen Ball) ausnutzen, mit einem schnellen Dribbling bis zur Grundlinie durchgehen und mit einer flachen Hereingabe den in der Mitte lauernden Erik Kumpe zum 2:0 bedienen.

Der Spielverlauf spielte uns natürlich nicht in die Karten und die Aussichten waren wahrlich nicht rosig. Doch unsre Jungs steckten nicht auf, kämpften sich wieder rein in die Partie und konnten zu einem psychologisch günstigen Zeitpunkt (5 € ins Phrasenschwein 😜) den Anschlusstreffer erzielen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld konnte sich Fuchsl gegen 3 Gegenspieler durchsetzen und im Strafraum den kurzfristig aus der Fußballrente reaktivierten René freispielen. Der scheiterte zunächst noch am glänzend reagierenden Keeper, doch Apfel konnte den 2. Ball per Kopf zum wichtigen 2:1 im Kasten unterbringen. So gings in die Pause…

Kurz nach der Pause wurde Schnei im Strafraum vom Torhüter getroffen. Den folgenden Elfer verwandelte Luki eiskalt und schickte den Keeper in die falsche Ecke. 2:2 …Nun war die Spielkontrolle wieder auf unserer Seite. Der Platzverweis der Hausherren in der 56. Minute verhalf uns zu noch mehr Räumen. So war es wieder Apfel, der nach schöner Kombination in der 62. Minute zur erstmaligen Führung einnetzte. 💪

Wer nun dachte, das Spiel sei gelaufen, der irrte gewaltig! Das lag zum einen an der erneut ausbaufähigen Chancenverwertung, aber andererseits auch an dem nie aufsteckendem Gegner. Die 10 Neustädter gaben alles und kamen nur 2 min nach unserer Führung zum Ausgleich.

In der 82. dann die Erlösung. Auch Luki konnte mit sein Torkonto an diesem Tag auf 2 hochschrauben und brachte unsre Jungs nach herrlichem Steckpass von Apfel wieder in Front. In den Schlussminuten boten sich uns etliche Gelegenheiten für eine vermeintliche Vorentscheidung. Da diese allesamt ungenutzt blieben, mussten wir bis zum Schluss zittern und um ein Haar hätte sich die „Schlampigkeit“ gerecht, denn Sekunden vor Schluss bot sich den Neustädtern doch noch die Gelegenheit zum Ausgleich. Quasi freistehend gelang es dem Neustädter nicht, die (zum Glück etwas zu scharfe) Hereingabe im Tor unterzubringen. 🫣 Und so dürfen wir uns über einen hart erkämpften Sieg in einem packenden Match freuen und bleiben damit weiter ungeschlagen.🤩⚽️🤙

Ein paar Bilder und den entsprechenden Beitrag könnt ihr auf der Seite des SSV Neustadt sehen.

In der kommenden Woche kommt der Traktor aus Reinhardtsdorf. Auch da müssen die Jungs wieder alles reinhauen. Die Traktoren holten am Wochenende ihren ersten Saisonsieg gegen den Landesklasse-Absteiger aus Possendorf.

Daten zum Spiel auf Fussball.de


21.08.2022 – 2. Spieltag – Teambro-Kreisoberliga

SV Rabenau – SG Wurgwitz 2:2 (2:0)

+ + Punkteteilung zur Heimspielpremiere + +

Nach dem erfolgreichen Start in die Saison, wollten wir am vergangenen Sonntag im heimischen Rund gegen die SG Wurgwitz nachlegen. Zugleich war dies das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften nach unserem Aufstieg vor knapp 2 Jahren.

Wir kamen gut in die Partie und gingen verdient nach schönem Dribbling von Raupe und mustergültiger Hereingabe von Kevin durch den Doppelpacker vom ersten Spieltag, Justin, zum 1:0 in Führung. „Der Junge schießt die Liga kaputt.“ tönte es bereits nach wenigen Minuten durch den Fanblock. 😁 Mit jenem Vorteil vor der Brust, legten wir nach schöner Balleroberung und schnellem Umschalten durch Apfel kurz vor dem Pausentee das 2:0 nach.

Halbzeit zwei begann so wie die erste aufhörte – mit einem Treffer, allerdings auf der falschen Seite. 🙈 Ein schönes Solo von Spielertrainer Kai Starke, welcher durch eine einfache Körpertäuschung plötzlich zu viel Raum bekam, leitete den Anschluss zum 2:1 ein. Die Gäste hatten nun mehr Spielanteile, wobei wir immer wieder in Form gefälliger Konter u.a. durch Apfel die Chance zur vorzeitigen Entscheidung auf dem Schlappen hatten. Es kam wie es kommen musste und so glichen die Randfreitaler durch Dauerbrenner Jan Oldenburg weniger Minuten vor Abpfiff aus.

Dabei blieb es letztlich auch und so starten wir mit 4 Punkten aus 2 Spielen durchaus positiv in die neue Serie.💪🏻

Am nächsten Spieltag reisen wir zum Kreisoberliga-Dino, dem SSV Neustadt Sachsen, welche mit zwei Siegen aus zwei Spielen bockstark in die neue Saison starteten.

Daten zum Spiel auf Fussball.de


13.08.2022 – 1. Spieltag – Teambro-Kreisoberliga

SG Motor Wilsdruff 2. – SV Rabenau 0:5 (0:0)

+ + Starke 20 Minuten ebnen ersten Dreier + +

Nach nur knapp 3-wöchiger Sommerpause, starteten unsere Jungs am vergangenen Samstag in die 3. Kreisoberligasaison. Der Gegner war kein geringerer, als der amtierende Kreisliga-A-Meister und Aufsteiger der Landesklassenreserve aus Wilsdruff. Das ein Aufsteiger – speziell zum Saisonbeginn – kein einfaches Unterfangen werden sollte, zeigte nicht zuletzt das Eröffnungsspiel am Freitag in Dorfhain, als der vermeintliche Underdog das Grün am Ende als Sieger verließ.

Beide Mannschaften beklagten bereits vor Anpfiff der Partie wichtige Ausfälle. Dennoch boten wir eine schlagkräftige Startelf auf und hatten mit Jörg, Enno, Kais und Carsten einen echten Jungbrunnen mit zusammen rund 170 Jahren bzw. allen gespielten Spielen noch auf der Bank, welche förmlich darauf brannten mit Jahrgängen, wie 2003 endlich ins Laufduell gehen zu dürfen 🫡😁.

Der erste Durchgang war von Nervosität und fehlender Lockerheit geprägt und zusätzlich machten es uns die Wilsdruffer mit viel Disziplin und Kompaktheit äußerst schwer. Nur Apfel testete einmal das Gebälk der Plastewiese des Parkstadions und selbiges tat auch die Heimelf, weshalb es torlos in die Kabine ging.

In dieser, vom Trainerteam mehr Durchschlagskraft und Flexibilität in den Positionen fordernd, dauerte es bis zur 65. Minute, ehe Raupe 🐛 den Brustlöser sehenswert markierte. In den folgenden 20 Minuten versuchten die Wilsdruffer offensiv nochmal alles, was unsere Jungs eiskalt durch weitere Tore von Raupe, 2 x Justin sowie Tim zum letztlich zu hoch ausfallenden 0:5 Endstand nutzten.

Ein ergebnistechnischer starker Auftakt beschert uns 3 verdiente Punkte, wobei wir direkt am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr mit der SG Wurgwitz, den letztjährig Viertplatzierten begrüßen dürfen. Unterstützt unsere Jungs beim ersten Heimspiel der neuen Saison – wir freuen uns auf Euch!

Daten zum Spiel auf Fussball.de