Unsere Vereinsgeschichte


Die Entwicklung der Sportbewegung in der Stadt Rabenau

 

  • 1860 - Gründung des ersten Sportvereins „Turnverein 1“ in Rabenau
  • 1875 - Gründung des „Turnvereins Vorwärts“
  • 1909 - Gründung des „Arbeiter-Turnvereins“, 1918 Umbenennung in „Freier Turn-und Sportverein Rabenau“
  • 1916 - Gründung des „Fußballclubs Germania“, 1920 Umbenennung in „Sportverein Rabenau“
  • 1933 - Zusammenschluss aller Turn-und Sportvereine im Rahmen der Umorganisation durch die Nationalsozialisten zur „Rabenauer Turnerschaft“. Der „Arbeiter-Turnverein“ wurde verboten und aufgelöst.
  • Nach 1945 - Vereinzelter Sportbetrieb in der „Organisation für Leibesübungen“
  • 1949 - Neugründung der „Sportgemeinschaft Rabenau“
  • 1950 - Gründung der „BSG Sachsenholz“
  • Nov.1950 - Zusammenschluss der beiden Sportvereinigungen zur „BSG Holz-Rabenau“
  • 1952 - Auflösung dieser BSG und Neugründung als „Sportgemeinschaft Rabenau“
  • 1954 - Verschmelzung mit der „BSG Oelsa“ zur „BSG Oelsa-Rabenau“. Später wurden diese BSG wieder geteilt, und es entstand die „BSG Aufbau Rabenau“
  • 1994 - Umbenennung in „Sportverein Rabenau e.V.“



Die Entwicklung der Sportbauten in der Stadt Rabenau

  • 1860 - Übungsgelände des „Turnverein 1“ war der Platz hinter dem Amtshof am Markt. Später wurde an gleicher Stelle eine kleine Turnhalle gebaut, welche 1905 einer neuen größeren Halle weichen musste. Diese wurde im Zuge des Neubaus eines Pflegeheimes im Jahr 2002 abgerissen
  • 1875 - Der „Turnverein Vorwärts hatte bis 1891 seinen Turnplatz an der „König-Albert-Höhe“. 1891 zog er in die neu errichtete und bis 2009 genutzte Turnhalle Nordstraße 4 um. 1926 erfolgte der Anbau von Umkleide-und Vereinsräumen.
  • 1909 - Der „Arbeiter-Turnverein“ begann im Gasthof Obernaundorf. Ab 1912 nutzte man das alte Schießhaus auf der „König-Albert-Höhe“. Nach dem Neubau der Turnhalle und des Sportplatzes Nordstraße 8 (heute „Gaststätte und Hotel Rabennest“) im Jahr 1929 fand der Verein dort sein neues Domizil.
  • 1920 - "An den Dreihäusern" (heute Siedlung Waldfrieden) wurde ein Sportplatz gebaut, welcher vom „Sportverein Rabenau“ sowie durch alle ballspielenden Rabenauer Sportvereine genutzt wurde.
  • 1925-29 - erfolgte der Bau des Sportplatzes „An der alten Ziegelei" an der Obernaundorfer Straße. Dort hatte der „Turnverein Vorwärts“ seine Heimstätte.
  • 1955-72 - Umbau des Sportplatzes zum „Stadion der Möbelwerker“
  • 1990 - Anbau eines Vereinsraumes an die Stadionunterkunft
  • 2006 - Bau des Hartplatzes mit Flutlichtanlage im Stadion
  • 2009 - Neubau einer Einfeld-Turnhalle auf dem Gelände des Stadions
  • 2010 - Erneuerung der Rasenspielfläche im Stadion

 

tl_files/SV Rabenau/0 - Verein allgemein/Stadionfotos/1928 - Sportplatzbau - An der Ziegelei 1.jpg

  1928 - Bau des Sportplatzes "An der alten Ziegelei"

tl_files/SV Rabenau/0 - Verein allgemein/Stadionfotos/1928 - Sportplatzbau - An der Ziegelei 2.jpg